Wie steht es um die HSDPA Verfügbarkeit?

HSDPA ist die Abkürzung für High Speed Downlink Packet Access. Per Internetstick ist es über das Mobilfunknetz möglich, mit dem DSL - ähnlichen Verfahren Datenpakete zu übertragen. Die Datenübertragungsraten werden überwiegend über das UMTS-Breitband-Netz ermöglicht. Der Internetzugang per HSDPA ist ein Datenübertragungsverfahren, welches dem Nutzer ermöglicht, auch unterwegs via Internetstick per Laptop im Internet zu surfen. Diese Möglichkeit wird hauptsächlich von den Mobilfunkanbietern E-Plus, Telekom, Vodafone und O2 angeboten.

Ermöglicht wurde diese Dienstleistung der Anbieter durch den Erwerb der UMTS-Rechte. Mobiles Internet ist die neue Freiheit für den Internetnutzer, und dabei zählt die Schnelligkeit der Datenübertragungsrate in Verbindung mit der Datenmenge. Doch je schneller das mobile Internet sein soll, desto höher ist meist der monatliche Kostenfaktor.

Netzauslastung und regionale Verfügbarkeit

Die HSDPA Verfügbarkeit ist abhängig davon, wie dicht die Netzauslastung in der Region ist und wo Sie wohnhaft sind. Genau an diesem Punkt entstehen natürlich die Probleme. Die Frage ist nicht nur, wo Sie als Nutzer wohnhaft sind, sondern wie viel und in welchem Radius Sie unterwegs sind, um die HSDPA Verfügbarkeit optimal und so flächendeckend wie möglich nutzen zu können.

Sie sollten im Internet eine Vorauswahl treffen, welcher Anbieter für eine HSDPA-Flatrate welchen Preis verlangt. Sie haben die Wahl zwischen einer Tages-, Wochen-, und Monatsflat. Sie haben viele Möglichkeiten, eine Auswahl konkret nach ihren Bedürfnissen flexibel zu nutzen und auch einen Wechsel zwischen den verschiedenen Flats vorzunehmen. Sie haben sogar die Möglichkeit bei der richtigen Wahl des Anbieters, aus einem Vertrag auszusteigen und den Vertrag ohne monatliche Gebühren auslaufen zu lassen.

Die Auswahl des Anbieters beinhaltet auch die Datenübertragungsgeschwindigkeit und die limitierte Datenmenge für die Downloads zum Beispiel. Allerdings wird beim Überschreiten der Datenmenge der Internetzugang nicht automatisch abgestellt, sondern wird deutlich spürbar verlangsamt. Das Einbüßen der Performance von HSPDA wäre dann die Konsequenz.

Volle Leistungsentfaltung

Allerdings sollten Sie sich im Klaren sein, dass die HSDPA Verfügbarkeit nicht flächendeckendend und permanent garantiert ist, und dass es bei allen Anbietern Lücken in der Netzauslastung gibt. Das heimische DSL ist hierbei (noch?) zuverlässiger und beständiger bei der Nutzung des Internets.