Den Handyvertrag kündigen - fristgerecht und doch lukrativ

Wenn Sie Ihren Handyvertrag kündigen möchten, sollten Sie nicht nur den richtigen Ablauf, sondern auch ein paar Tricks beachten.

Ein Handyvertrag läuft in der Regel zwei Jahre - eine lange Zeit, in der sich der Markt weiter entwickelt. Innovative Handys mit besseren Konditionen locken zu einem neuen Vertragsabschluss. Doch mehrere Verträge nebeneinander laufen zu haben, nur um ein neues Handy zu erhalten, wäre rausgeworfenes Geld und macht absolut keinen Sinn.

Zudem dient ein Vertrag zur Bindung zwischen Nutzer und Anbieter. Den Handyvertrag zu kündigen, nur weil ein halbes Jahr nach Vertragsabschluss der Tarif eines anderen Anbieters günstiger ist, geht leider nicht.

Flexibilität wahren

Wenn Sie flexibel bleiben möchten, sollten Sie auf einen Anbieter setzen, der variable Tarife anbietet, die Sie während der Vertragszeit je nach Bedarf erhöhen oder herabsetzen können. Alternativ bietet sich natürlich die Prepaid-Karte an. Damit können Sie sich immer die neueste Hardware kaufen und die SIM-Karte entsprechend einsetzen, ganz ohne eine vertragliche Bindung.

Ansonsten sollten Sie ein paar Details beachten: Informieren Sie sich vor Vertragsabschluss, ob der angebotene Tarif mit dem dazu passenden Handy tatsächlich zu Ihnen und Ihrem Verbrauch und Telefonierverhalten passt. Dies gilt natürlich vor jedem Neuabschluss, also auch, wenn Sie sich entscheiden, den Vertrag nach Ablauf der Frist zu kündigen.

Immer schriftlich kündigen

Ihren Handyvertrag kündigen Sie mindestens drei Monate vor Ablauf des Vertrags. Wird diese Frist nicht eingehalten, verlängert sich der Vertrag automatisch, je nach Anbieter um ein oder zwei Jahre. Achten Sie darauf, dass Sie den Vertrag schriftlich kündigen, um sicher zu gehen, dass Ihre Kündigung auch wirklich angenommen wird. Am besten schicken Sie dem Telefonanbieter ein Einschreiben mit Rückschein, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Möchten Sie nur den Tarif ändern, lohnt es sich nicht selten, schon vor offiziellem Vertragsende zu kündigen. Der Anbieter wird in jedem Fall auf Sie zukommen und Sie mit einem lukrativen Angebot zum Bleiben überreden wollen. Informieren Sie sich bevor Sie den Handyvertrag kündigen, ob es einen günstigeren Tarif bei Ihrem Anbieter gibt, der für Sie interessant ist. Bei einem Anruf der Hotline haben Sie so die Möglichkeit, in Verhandlung zu treten.

Bei Insolvenz oder Arbeitslosigkeit sollten Sie mit dem Anbieter darüber sprechen, dass Sie den Handyvertrag kündigen müssen. In diesen Ausnahmefällen heben einige Anbieter aus Kulanz den Vertrag frühzeitig auf oder bieten einen günstigeren Tarif an. Allerdings müssen Sie entsprechende Nachweise bringen.

No related posts.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>